Inschriftenkunde - Kompletter Guide für den neuen Beruf in WoW WotLK
 
 
Inschriftenkunde Impressum
 
 

Inschriftenkunde Guide für WoW WotLK

Hallo und herzlich willkommen auf der deutschen Seite für den neuen Beruf Inschriftenkunde den es seit dem 15.Oktober 2008 mit Patch 3.0 zu erlernen gibt.

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um Inschriftenkunde. Für einen Ausführlichen Inschriftenkunde Skill Guide besucht unsere Inschriftenkunde Guide Seite!

Was ist Inschriftenkunde?

Mit dem neuen Beruf Inschriftenkunde stellt ihr hauptsächlich Glyphen her, die Charaktere als Verstärkung von Zaubern und Fähigkeiten anlegen können.

Das Menü für Glyphen befindet sich in einem Reiter eures Zauberbuches. Jeder Charakter kann mit Level 80 drei geringe und drei große Glyphen anlegen. Natürlich könnt ihr jederzeit eine neue Glyphe an den Platz einsetzen, allerdings geht die alte Glyphe dabei kaputt. Um Glyphen einzusetzen oder zu tauschen müsst ihr außerdem in der Nähe eines Lexikons der Macht stehen, das sich meist bei den Lehrern für Inschriftenkunde befindet.

Neben den praktischen Glyphen könnt ihr aber auch verschiedene Schriftrollen anfertigen. So können Verzauberer nun ihre Zauber auf eine Schriftrolle schreiben und dann im Auktionshaus verkaufen. Aber auch die klassischen Schriftrollen, die für eine bestimmte Zeit eine Fertigkeit erhöhen kann der Inschriftenkundler herstellen.

Auch im Repertoire des Inschriftenkundlers sind Karten, von denen jede Klasse ein Set sammeln und im Dunkelmondjahrmarkt oder bei einem gerufenen Zigeuner abgeben kann um so einen Gegenstand zu erhalten.

Weiterhin gibt es noch herstellbare Runen, die wie Zauberfäden oder Waffenöl auf eure Rüstung angewendet werden und euch zeitweise in einem Attribut verstärken.

Nur für sich selbst kann der Inschriftenkundler außerdem Bücher herstellen, die in der Schildhand getragen werden, sowie spezielle Schulterverzauberungen, die man bisher nur bei bestimmten Fraktionen der Scherbenwelt kaufen konnte.


Wie funktioniert Inschriftenkunde?

Als Inschriftenkundler lernt ihr zusätzlich zu Inschriftenkunde die Fähigkeit „Mahlen“, mit der ihr aus jeweils 5 gleichen Kräutern Pigmente mahlen könnt. Aus 5 Kräutern kommen dabei im Schnitt 2,4 Pigmente heraus. Je nach Art des Krauts erhaltet ihr eine andere Art von Pigment.

Ab und an (etwa mit jedem siebten normalen Pigment) erhaltet ihr zudem ein seltenes Pigment, das für einige Glyphen benötigt wird.

Diese Pigmente könnt ihr dann wiederum in Tinte verwandeln, die ihr zum herstellen von Glyphen, Runen, usw. benötigt. Um zu starten braucht ihr aber auch noch ein Kaiserliches Schreibzeug vom Händler für Inschriftenkunde, das ihr ab einer Fertigkeitsstufe von 1 kaufen könnt. Jetzt fehlt nur noch das richtige Papier, das ihr ebenfalls beim Händler kaufen könnt, und ihr könnt loslegen!


Passende Zweitberufe

Kräuterkunde bietet sich am besten als Ergänzung zu Inschriftenkunde an. So könnt ihr nicht nur die Kräuter, die ihr zum Mahlen benötigt selbst pflücken, sondern habt auch die perfekte Kombination aus einem Sammelberuf und einem verarbeitenden Beruf, so dass ihr nicht nur am Goldausgeben seid ;-)

Auch eine Möglichkeit als Zweitberuf ist Verzauberkunst, da ihr als Inschriftenkundler spezielle Rollen herstellen könnt, auf denen Verzauberer ihre Zauber schreiben und so ins Auktionshaus stellen können.


Wie sieht die Ausbildung aus?

Inschriftenkunde wird zunächst ganz normal bei einem Lehrer für Inschriftenkunde in den Hauptstädten gelernt. Dieser bringt euch auch immer weitere Glyphen, Rollen, usw. bei.

Als Hordler könnt ihr Inschriftenkunde in Orgrimmar, Silbermond, Unterstadt und Donnerfels lernen (Skill 1-300), zudem in Thrallmar auf der Höllenfeuerhalbinsel (Skill 1-375). Mit der Erweiterung Wrath of the Lich King stehen weitere Lehrer in der Kriegshymnenfeste in der Boreanischen Tundra und im Hafen der Vergeltung im Heulenden Fjord bereit (Skill 1-450).

Allianzler können Inschriftenkunde in Sturmwind, Darnassus, Eisenschmiede und der Exodar lernen (Skill 1-300), außerdem in der Ehrenfeste auf der Höllenfeuerhalbinsel (Skill 1-375). Mit Wrath of the Lich King werden weitere Lehrer in der Valianzfeste in der Boreanischen Tundra und in Valgarde im Heulenden Fjord auftauchen (Skill 1-450)

Beide Fraktionen können außerdem in der neuen Hauptstadt Nordends, in Dalaran, Inschriftenkunde lernen – sogar komplett von Skill 1 bis 450!

Geringe Glyphen lernt ihr allerdings nur durch „Schwache Inschriftenforschung“, die ihr alle 20 Stunden durchführen könnt. Mit etwas Glück lernt ihr beim Herstellen eine neue geringe Glyphe – ähnlich wie der Geistesblitz beim Alchimisten.

Für einen Ausführlichen Inschriftenkunde Skill Guide besucht unsere Inschriftenkunde Guide Seite!


Übersicht der Pigmente

Um an Pigmente zu kommen müsst ihr jeweils 5 Kräuter derselben Art mahlen – im Schnitt jedes siebte Mal springt sogar ein seltenes Pigment dabei heraus. Die Pigmente benutzt ihr dann zum herstellen von Tinte.

Name der Pigmente
Mögliche Kräuter zum Mahlen
Benötigte Fertigkeit
Alabasterfarbene Pigmente
Friedensblume, Silberblatt, Erdwurzel
1-50
Anthrazitfarbene Pigmente
Maguskönigskraut, Wilddorose, Flitzdistel, Beulengras, Würgetang
75-100
Blattgrüne Pigmente (selten)
Maguskönigskraut, Wilddorose, Flitzdistel, Beulengras, Würgetang
75-100
Goldfarbene Pigmente
Wildstahlblume, Grabmoos, Königsblut, Lebenswurz
115-150
Siennafarbene Pigmente (selten)
Wildstahlblume, Grabmoos, Königsblut, Lebenswurz
115-150
Smaragdfarbene Pigmente
Blassblatt, Golddorn, Khadgars Schnurrbart, Winterbiss
160-195
Indigofarbene Pigmente (selten)
Blassblatt, Golddorn, Khadgars Schnurrbart, Winterbiss
160-195
Violette Pigmente
Feuerblüte, Lila Lotus, Arthas Tränen, Sonnengras, Blindkraut, Geisterpilz, Gromsblut
205-255
Rubinfarbene Pigmente (selten)
Feuerblüte, Lila Lotus, Arthas Tränen, Sonnengras, Blindkraut, Geisterpilz, Gromsblut
205-255
Silbrige Pigmente
Goldener Sansam, Traumblatt, Bergsilbersalbei, Pestblüte, Eiskappe
260-290
Saphirfarbene Pigmente (selten)
Goldener Sansam, Traumblatt, Bergsilbersalbei, Pestblüte, Eiskappe
260-290
Netherpigmente
Traumwinde, Teufelsgras, Terozapfen, Zottelkappe, Urflechte, Netherblüte, Manadistel, Alptraumranke
300-375
Ebenholzfarbene Pigmente (selten)
Traumwinde, Teufelsgras, Terozapfen, Zottelkappe, Urflechte, Netherblüte, Manadistel, Alptraumranke
300-375
Azurfarbene Pigmente
Kräuter aus Nordend
375-450
Eisblaue Pigmente (selten)
Kräuter aus Nordend
375-450

Folgende Kräuter könnt ihr nicht mahlen: Teufelsblüte, Teufelslotus, Flammenkappe, Alptraumsaat.


Übersicht der Tinten

Nachdem ihr durch das Mahlen von Kräutern Pigmente erhalten habt, könnt ihr diese ganz einfach zu Tinte weiterverarbeiten. Hier findet ihr eine Übersicht über alle Tinten und aus welchen Pigmenten sie jeweils hergestellt werden:

Name der Tinte
Benötigte Pigmente
Elfenbeintinte
Alabasterfarbene Pigmente
Mondlichttinte
Alabasterfarbene Pigmente
Mitternachtstinte
Anthrazitfarbene Pigmente
Jägertinte
Blattgrüne Pigmente
Morgensterntinte
Goldfarbene Pigmente
Blattgrüne Pigmente
Löwentinte
Goldfarbene Pigmente
Jadefeuertinte
Smaragdfarbene Pigmente
Königstinte
Smaragdfarbene Pigmente
Indigofarbene Pigmente
Firmamenttinte
Violette Pigmente
Feuertinte
Violette Pigmente
Rubinfarbene Pigmente
Perlmutttinte
Silbrige Pigmente
Himmelstinte
Silbrige Pigmente
Saphirfarbene Pigmente
Astraltinte
Netherpigmente
Dunkelflammentinte
Netherpigmente
Ebenholzfarbene Pigmente
?
Azurfarbene Pigmente
?
Eisblaue Pigmente